Wildunfall auf der B63

Am frühen Morgen des 23.12.2021 wurde die Freiwillige Feuerwehr Riedlingsdorf zu einem Wildunfall auf die B63 Richtung Oberwart alarmiert.

Nach der Einteilung der Mannschaft durch den Einsatzleiter, rückten kurz darauf zehn Mann mit drei Fahrzeugen (TLFA 3000, KRFA-S, LF und Abschleppanhänger) zum Unfallort aus.

Das Unfallfahrzeug rutschte nach der Kollision mit einem Hirsch in den Graben und musste mittels Seilwinde geborgen werden. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Nach der Reinigung der Unfallstelle wurde das Fahrzeug gesichert abgestellt.

Die FF Riedlingsdorf bedankt sich bei der LSZ Burgenland und der Polizei für den reibungslosen Ablauf und die gute Zusammenarbeit.

Letzter Einsatz

Nächtliches Unwetter sorgt für Feuerwehreinsatz

Ein heftiges Unwetter in der Nacht von 20. auf den 21.05.2022 verbunden mit starken Sturmböen sorgte am frühen Morgen des 21.05.2022 für einen Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Riedlingsdorf.

 

Weiterlesen...

Letzte Übung / Sonstige Aktivitäten

Ostermontagsübung

Traditionell fand am 18.04.2022 nach zweijähriger Pause, die erste praktische Übung am Ostermontag statt.

Weiterlesen...

Laufende Einsätze im Burgenland

Laufende Einsätze im Burgenland LSZ